Hornhautverkrümmung

Die Hornhaut des menschlichen Auges ist im Idealfall exakt gleichmäßig sphärisch gewölbt. Etwa so, als würde man 1/5 einer Glaskugel abschneiden. Wenn diese Wölbung nicht gleichmäßig ist, spricht man von Hornhautverkrümmung. Häufig wird der Begriff Hornhautverkrümmung synonym mit Astigmatismus verwendet. Das ist jedoch nicht ganz korrekt: Astigmatismus ist die Fehlsichtigkeit, Hornhautverkrümmung eine Ursache (wenn auch die häufigste).

Inhaltsübersicht

Hornhaut (Auge), Cornea
Hornhaut (Auge), Cornea

1. Definition: Was ist Hornhautverkrümmung?

Als Hornhautverkrümmung bezeichnet man eine ungleichmäßig gewölbte Hornhaut. Die Folge einer Hornhautverkrümmung ist eine Fehlsichtigkeit, die man Astigmatismus (Stabsichtigkeit) nennt.

Hornhaut des Auges (Modell)
Hornhaut des Auges (Modell)

2. Ursache der Hornhautverkrümmung

Normalerweise ist die Hornhaut gleichmäßig gewölbt, das heißt die sphärische Oberfläche hat einen einheitlichen Radius. Das gebrochene Licht fällt dann auf einem Punkt zusammen (Brennpunkt). Bei Hornhautverkrümmung ist die Hornhaut unterschiedlich gewölbt. Meist ist die Höhe anders als die Breite. Deshalb stehen beiden Radien in einem 90° Winkel zueinander. Beim Lichtdurchfall entstehen zwei unterschiedliche Einfallsebenen, die verschiedene Radien, und damit unterschiedliche Brechkraft haben.

Hornhautverkrümmung: Hornhaut ungleichmäßig gewölbt
Hornhautverkrümmung: Hornhaut ungleichmäßig gewölbt

Die Folge einer Hornhautverkrümmung sind als zwei Brennebene - und das führt zu einem stabförmig verzerrtem Bild auf der Netzhaut. Zwischen den beiden Brennebenen befindet sich der "Kreis kleinster Verwirrung", das ist die Ebene, wo die Lichtinformation am meisten gebündelt ist, quasi der beste Kompromiss.

Astigmatismus Bildebenen
Astigmatismus Optik: Bildebenen mit "Kreis kleinster Verwirrung"

3. Symptome bei Hornhautverkrümmung

Das daraus resultierende unscharfe Bild auf der Netzhaut führt zu einer Fehlsichtigkeit, die man Astigmatismus nennt. Dabei ist das gesamte visuelle Bild unscharf - je nach Grad der Verkrümmung. Zusätzlich ist das Bild in einer bestimmte Richtung besonders unscharf.

Dioptrien bei Astigmatismus
Dioptrien bei Astigmatismus

Nicht selten tritt ein Astigmatismus gemeinsam mit einer Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit auf. Dann spricht man auch von einem Astigmatismus compositus. In dem Fall entsteht durch die Hornhautverkrümmung eine stabförmiges Bild, dessen "schärfster Punkt" (Kreis kleinster Verwirrung) durch einen zu langen (oder zu kurzer) Augapfel vor oder hinter der Netzhaut liegt.

4. Sehtest zum Ermitteln einer Hornhautverkrümmung

Da es in der Regel zu einer Unschärfe in einer bestimmten Richtung kommt, wird bei einem Sehtest zum Ermitteln einer Hornhautverkrümmung eine strahlenförmiges Bild genutzt. Dieses sogenannte Astigmatismus-Sonnenrad macht deutlich, ob ein Astigmatismus vorliegt.

Astigmatismus-Sehtest (Sonnenrad)
Astigmatismus-Sehtest (Sonnenrad)

Mehr dazu siehe Astigmatismus Sehtest.

Alles Weitere im Hauptartikel über Astigmatismus:

Lizenz CC-BY-SA : Alle Inhalte dieser Seite (Texte und Bilder) stehen unter einer CreativeCommons Lizenz. Sie dürfen genutzt und geteilt werden, Bedingung: Nennung des Autors und Quellenangabe (Verlinkung dieser Seite). Eine kommerzielle Nutzung ist nur mit Zustimmung des Autors möglich.
Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.