Achsenhyperopie

Eine Achsenhyperopie ist die häufigste Form der Weitsichtigkeit / Übersichtigkeit (med. Hyperopie). Ursache ist ein zu langer Augapfel. Der dioptrische Apparat (im Wesentlichen Hornhaut und Augenlinse) sind normal ausgebildet. Folge einer Achsenhyperopie ist ein unscharfes Sehen im Nahbereich.

1. Definition: Was ist Achsenhyperopie?

Was ist Achsenhyperopie? Hyperopie (auch Hypermetropie, von gri. hypérmetros „übermäßig“) ist ein Abbildungsfehler im Auge: Der Brennpunkt der eintretenden Lichtstrahlen liegt im entspannten, nicht akkommodierten Zustand hinter der Netzhaut (Retina). Man spricht auch von einem axialen Brechungsfehler. Der fokussierte Gegenstand wird nicht exakt auf der Fovea im Gelben Fleck (Makula) der Netzhaut abgebildet, weil die Sehachse im Auge ein zu große Distanz hat - daher Achsenhyperopie.

Achsenhyperopie
Achsenhyperopie - wenn unkorrigiert, liegt das scharfe Bild hinter der Netzhaut

2. Ursache der Achsenhyperopie

Dioptrischer Apparat des Auges
Dioptrischer Apparat des Auges

Eine Achsenhyperopie ist vor allem genetisch bedingt. Wann und wie stark sie sich ausbildet ist bislang noch nicht hinreichend erforscht.

Bei der Achsenhyperopie ist der Augapfel kürzer als im Durchschnitt der Bevölkerung, während die Brechkraft von Hornhaut und Augenlinse eher normal ist.

3. Symptome und Verlauf

Siehe Hauptartikel: Weitsichtigkeit (Hyperopie).

Weitsichtig sehen
Weitsichtig sehen - vorne unscharf, in der Ferne ok

Eine Achsenhyperopie wird von einem Augenarzt diagnostiziert. Dabei wird sowohl die Länge des Augapfels vermessen als auch der individuelle Seheindruck mit Hilfe von Sehtests überprüft.

Online-Sehtest

Online Sehtest
Online Sehtest

Ein Online-Sehtest kann dabei nur als erster Anhalt dienen. Wer immer den Verdacht hat, dass er/sie übersichtig ist: lassen Sie einen professionellen Sehtest durchführen. Der Sehtests beim Augenarzt oder Optiker ist in jedem Fall erforderlich, wenn sich der Verdacht bewahrheitet. Denn um eine Sehhilfe anfertigen zu können, benötigt der Optikermeister die exakten Brillenwerte jedes Auges. Nach einem Sehtest erhält man einen Brillenpass, in dem alle erforderlichen Werte eingetragen sind.

4. Korrektur / Sehhilfen

Brillenpass bei Weitsichtigkeit
Brillenpass bei Weitsichtigkeit

Heutzutage gibt es zahlreiche und komfortable Möglichkeiten, um mit einer Hyperopie gut leben zu können. Nach einem professionellen Sehtest erhält man einen Brillenpass (beim Optiker) oder eine Brillenverordnung (vom Augenarzt). Darin sind die Brillenwerte eingetragen, die für eine Korrektur erforderlich sind. Bei einer Weitsichtigkeit ist der entscheidende Wert die Sphäre (Sph). Die Angabe ist ein Pluswert (z.B. +4 Dioptrie). Dieser Wert besagt, welche Brechkraft eine Korrekturlinse haben muss.

Achsenhyperopie mit Brille korrigieren

Nahbrille bei Weitsichtigkeit
Nahbrille bei Weitsichtigkeit

Am weitesten verbreitet ist eine Brille. In aller Regel handelt es sich ein eine Nahbrille bzw. Einstärkenbrille für den Nahbereich (da sie nur eine bestimmte Sehdistanz korrigiert). Die Nahbrille hat konvexe Brillengläser. Das Glas ist eine sog. Sammellinse, es verstärkt die Brechkraft, weil die des Auges nicht ausreichend ist.

Weitsichtigkeit Brille
Weitsichtigkeit (Achsenhyperopie) mit Brille korrigieren

Achsenhyperopie korrigieren mit Kontaktlinsen

Eine weiter Option sind Kontaktlinsen, die direkt auf der Hornhaut des Auges schwimmen. Die Linsen korrigieren genau wie die Brillenlinsen die Brechkraft des Auges.

Weitsichtigkeit mit Kontaktlinsen korrigieren
Weitsichtigkeit (Achsenhyperopie) mit Kontaktlinsen korrigieren

Achsenhyperopie lasern (Augenlasern)

In den letzten Jahren kommt eine weitere Möglichkeit hinzu, die das "Übel an der Wurzel" behandelt: das Augenlasern. Durch Abtragen der Oberfläche der Hornhaut wird die Brechkraft des Auges an die Länge angepasst. Achsenhyperope Menschen brauchen dann keine Sehhilfe mehr. Siehe dazu: Augenkorrektur mit Laserbehandlung.

Weitsichtigkeit lasern
Weitsichtigkeit (Achsenhyperopie) lasern (Augenkorrektur durch Laseroperation)

Achsenhyperopie und Astigmatismus

Eine Achsenhyperopie tritt nicht selten zusammen mit einem Astigmatismus auf. Dabei führt eine ungleichmäßige Wölbung der Hornhaut zu einem stabförmig verzerrten Seheindruck - daher auch die Namen Stabsichtigkeit bzw. Hornhautverkrümmung. Beides - Achsenhyperopie und Astigmatismus - lassen sich mit einer Brille korrigieren.

Unterschied zur Brechungshyperopie

Brechungshyperopie
Brechungshyperopie

Neben der Achsenhyperopie, deren Ursache ein zu kurzer Augapfel ist, gibt es noch eine andere, seltenere Form der Hyperopie. Bei der Brechungshyperopie ist der Augapfel eher normal ausgebildet. Stattdessen ist die Brechkraft des dioptrischen Apparates - im Wesentlichen Hornhaut und Augenlinse - nicht ausreichend. Dadurch liegt das Bild hinter der Netzhaut.

Zum Hauptartikel: Weitsichtigkeit (Hyperopie)

Weitere interessante Artikel

Menschliches Auge: Aufbau, Funktion, Probleme, Ursachen

https://www.brillen-sehhilfen.de/auge/

Unterseiten Augenkrankheiten Akkommodation Alterssichtigkeit Kurzsichtigkeit Sehstärke (Visus) Weitsichtigkeit Blickfeld Gesichtsfeld Aufbau des Auges Das Auge ist ein Sinnesorgan. Es nimmt Lichtstrahlen aus unserer Umgebung auf und wandel

Augenlasern bei Weitsichtigkeit - scharf sehen ohne Brille

https://www.brillen-sehhilfen.de/augenlasern/weitsichtigkeit/

Weitsichtige Menschen können in der Nähe nicht gut sehen - in vielen Situationen müssen sie daher eine Sehhilfe tragen. Nein, das stimmt nicht. Es gibt für die meisten Weitsichtigen eine Alternative: Augenlasern. Dabei wird ein Teil der

Übersichtigkeit -> Weitsichtigkeit

https://www.sehtestbilder.de/weitsichtigkeit/uebersichtigkeit.php

Übersichtigkeit (lat. Hyperopie) ist der eigentlich korrekte Begriff für eine Sehschwäche, die man umgangssprachlich "Weitsichtigkeit" nennt. Bei Übersichtigkeit kann man Dinge, die sich nahe vor dem Auge befinden, nicht mehr

Weitsichtigkeit - nicht richtig lesen können

https://www.sehtestbilder.de/weitsichtigkeit/

Weitsichtigkeit, korrekterweise eigentlich "Übersichtigkeit" (wissenschaftl. auch "Hyperopie" genannt) basiert auf einer (meist angeborenen) Verkürzung des Auges - gemessen an der Brechkraft des Auges. Diese bewirkt, d

Wie funktioniert eine Sammellinse?

https://www.lichtmikroskop.net/funktionsweise/sammellinse.php

Eine Sammellinse ist eine sphärisch gewölbte Linse, die Licht bündelt. Man nennt sie auch Kollimatorlinse, Konvexlinse oder Positivlinse, da sie eine positive Brechkraft hat. Parallel einfallendes Licht wird von der Sammellinse ein ei

*Hinweis zur Nutzung der Bilder: Für Schüler*innen und Lehrkräfte ist eine kostenlose Nutzung der Inhalte im schulischen Kontext (!) gestattet. Das betrifft insbesondere die Verwendung der Bilder und Grafiken. Das bedeutet: Liebe Schüler*innen, ihr dürft die Inhalte dieser Website für Hausaufgaben, Präsentationen, Projekte oder Referate gerne verwenden, egal ob im Biologie-, Chemie- oder Physik-Unterricht. Bitte beachtet, dass man dabei immer an geeigneter Stelle die Quelle, von der das Material stammt, angeben muss. Viel Erfolg! :-)
Alle anderen Nutzungen im nicht-schulischen Kontext sind nicht (!) automatisch gestattet. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Autoren.

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.