Hintere Augenkammer (menschliches Auge)

Die hintere Augenkammer (Camera posterior bulbi) ist ein mit Kammerwasser gefüllter Bereich des Auges. Er liegt zwischen der Regenbogenhaut (Iris) und der Vorderseite des Glaskörpers. In der hinteren Augenkammer befindet sich die Augenlinse, die über die Zonulafasern an dem ringförmigen Ziliarmuskel befestigt ist (siehe Ziliarkörper). Durch die Pupille, die Öffnung im Zentrum der Regenbogenhaut, geht die hintere Augenkammer fließend in die vordere Augenkammer über.

Hintere Augenkammer
Hintere Augenkammer (Camera posterior bulbi)

Aufbau und Funktion der Hinteren Augenkammer

Aufbau menschliches Auge
Aufbau des menschlichen Auges

Die hintere Augenkammer enthält das Kammerwasser, das für die Versorgung der Augenlinse von großer Bedeutung ist.

Das Kammerwasser wird im Ziliarkörper gebildet und durch die Ziliarfortsätze abgegeben. Es gelangt zunächst in die hintere Augenkammer, von wo es durch die Pupille nach vorne fließt. Im durchsichtigen Kammerwasser, das zu 98 Prozent aus Wasser besteht, schwimmen zahlreiche organische Verbindungen, die für den Stoffwechsel der ebenfalls durchsichtigen Hornhaut und Augenlinse wichtig sind (z.B.  Aminosäuren, Elektrolyte, Ascorbinsäure, Milchsäure, Glutathion und Immunglobulin G).

Das Kammerwasser ähnelt dem Blutserum (es enthält also anders als das Blutplasma keine Gerinnungsfaktoren). Wegen seiner Durchsichtigkeit enthält es jedoch keine Proteine oder das Blut-typische Bilirubin.

Siehe auch: Dioptrischer Apparat des Auges

Ressourcen

Weitere interessante Artikel

Dioptrischer Apparat des Auge, anschaulich erklärt

https://www.brillen-sehhilfen.de/auge/dioptrischer-apparat.php

Als dioptrischen Apparat bezeichnet man die lichtbrechenden Bestandteile des Auges. Im Folgenden die Beschreibung des dioptrischen Apparates des menschlichen Auges. Um Dinge scharf sehen zu können, kann ein Mensch den Blick mithilfe de

*Hinweis zur Nutzung der Bilder: Für Schüler*innen und Lehrkräfte ist eine kostenlose Nutzung der Inhalte im schulischen Kontext (!) gestattet. Das betrifft insbesondere die Verwendung der Bilder und Grafiken. Das bedeutet: Liebe Schüler*innen, ihr dürft die Inhalte dieser Website für Hausaufgaben, Präsentationen, Projekte oder Referate gerne verwenden, egal ob im Biologie-, Chemie- oder Physik-Unterricht. Bitte beachtet, dass man dabei immer an geeigneter Stelle die Quelle, von der das Material stammt, angeben muss. Viel Erfolg! :-)
Alle anderen Nutzungen im nicht-schulischen Kontext sind nicht (!) automatisch gestattet. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Autoren.

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.